Dienstag, 16. Juli 2019

Statement - USZ / nicht USZ ? - Peter Colat

Hallo Zusammen

Gerne möchte ich noch auf die vielen Nachrichten und den Unmut der verbreitet wird eingehen.
Letztes Jahr wurde von allen Seiten beanstandet, dass wir nicht organsiert und sehr chaotisch unterwegs wären. Es gab auch Reibereien deswegen.

Nach Besprechung mit allen Instruktoren und Apnoetauchern die lange dabei sind, wollten wir eine Basis für alle schaffen.
Wir sind eine Apnoe Community, "Freediving Zürich" und wollen es auch sein und leben. Alle sollen Spass haben und offen für Neue sein, dass war das Ziel. Wir waren uns alle einig!

Es kann aber nicht sein, dass es jetzt USZ oder nicht USZ heisst.
Einige haben sich für den USZ entschieden und andere nicht - das ist OK und das war auch vorher schon so.
Jeder durfte entscheiden was er wollte. Da hatte es niemanden gestört.
Warum ist das nun so?

Die Mehrheit will Struktur aber niemand will etwas machen?
Alle wollen mehr Pool, aber woher nehmen und nicht stehlen?
Was läuft da falsch?
Jetzt bietet der USZ eine Struktur mit Pools und Sicherheit an und einige ehemaligen USZ-ler bekämpfen das Neue Konzept. Warum?
USZ ist eine Möglichkeit das ganze zu koordinieren und eine Struktur rein zu bringen wie es gewünscht wurde.

Verstehe das ganze wirklich nicht. Ich persönlich bin davon überzeugt und mir sicher, dass wir so unsere Community "Freediving Zürich" und unsere aller Level weiter voran bringen können und es vieles vereinfacht.
Feel Free… entscheidet selber was ihr möchtet.

Fragen oder Feedbacks könnt ihr gerne geben.
Bis heute Abend

Gruss Peter

Kommentare:

Chris Langer hat gesagt…

100% Zustimmung von meiner Seite!
GrussChris

Rico hat gesagt…

Schön geschrieben Peter

Ich persönlich verstehe gar nicht wieso hier eine gegenseitige Abneigung vorhanden ist. Mir ist klar dass es hier um verschiedene Ansichten geht aber letztendlich
sind wir doch alle wegen dem gleichen hier drinn. Wir sind alle ein wenig Unterwasser Suchtis und lieben das Tauchen ;)

Mir sind vorallem die Menschen wichtig mit denen ich tauche.
Ob das nun USZ oder nicht USZ ist spielt mir da keine grosse Rolle. Hauptsache ich hab Spass und eine gute Zeit mit ihnen !

Ich war bisher kein USZ Mitglied da das Training in Oerlikon für mich nie eine grosse Option war aber wenn mir der USZ in Zukunft
eine Trainingsstruktur anbietet dann werde ich diese wahrnehmen und die ca. 100 Piepen pro Jahr zahlen.

Dies Bedeutet jedoch nicht dass ich auch mal mit den "wilden Apnoeiis" tauchen gehe wenn ich Zeit und Lust habe.

Schlussendlich möchte ich einfach tauchen gehen...und mit beiden Parteien nach dem Training am Tisch sitzen können und gemeinsam das Brot brechen oder von mir aus
auch einen Kebab mampfen. Weil mir nämlich die Menschen und das Tauchen am herzen liegen.


Cheers Rico


.... vom USHA "Unterwasser - Spor - Hendschiken - Sektion Aargau" ( bin erst ich dabei aber kann ja noch was werden)

tactico hat gesagt…

Das sehe ich auch so, lieber versöhnen als verhöhnen. LG & peace und bis bald im Wasser😌 Valdy

julianlavida hat gesagt…

So wie Rico geschrieben hat, wir wollen es mit allen gut und nicht auf irgend einer Art und Weise parteiisch entscheiden müssen ob wir nur zur Gruppe Rot oder zur Gruppe Blau dazugehören wollen, wir sind keine Gangsters oder Handtaschentussis, Freedivers oder? =) Also voll relaex happy und easy.... ich habe mich nun für das USZ eingeschrieben und bezahle diese 340CHF damit ich auch zum USZ gehöre, ich werde aber weiterhin mit USZ und mit Marco und Co. trainieren da alle coole Jungs sind.

Freue mich schon auf die nächsten Training Sessions.

Danke nochmals an alle für das Organisieren dieser Trainings!

Julian

Kommentar veröffentlichen

Probleme mit Kommentaren? --> howto