Regeln / FAQ

Freediving / Freitauchen / Apnoe / Apnea gewinnt immer mehr an Popularität und entsprechend suchen auch immer mehr Leute den Anschluss zu regelmäßigen Trainings. Die meisten Tauchschulen bieten zwar gerne Kurse und schnelle Brevetierungen an. Darüber hinaus passiert dann leider wenig bis nichts.
Auch wenn ihr einen Kurs besucht habt, bei dem versucht wurde euch Grundlagen zu vermitteln, gibt es noch eine Menge zu lernen.

Wir sind eine Gruppe von Freitauchern, die sich zum Training verabredet. Wir haben von Anfängern bis hin zu "Profis" alles dabei. Damit wir alle tauchen können und auf unsere Kosten kommen, möchten wir mit ein paar Regeln der Gruppe helfen, sich zu organisieren und diesen Extrem-Sport für unsere Gruppe etwas sicherer zu machen.

Allgemeines


Mitgliedschaft


Wenn Du bei uns regelmässig tauchst, solltest Du dir überlegen Mitglied des Schweizer Unterwasser-Sport-Verband SUSV zu werden. Auch wenn wir kein Verein sind ist dies sozusagen unsere Dachorganisation und darüber organisieren wir zum Beispiel die Schweizer Meisterschaft oder den Pool für die Wintersaison.
Ausserdem ist der SUSV die AIDA-Vertretung in der Schweiz.

Versicherung


Grundsätzlich sind wir in der Schweiz unfallversichert. Die Geldleistungen werden aber bei Wagnis gekürzt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten dies abzudecken - z.B. DAN Europe oder AquaMed. Oder Du wirst gleich Mitglied des SUSV was eine Tauchversicherung beinhaltet.

Achtet darauf, dass die Versicherung:
  • Freediving abdeckt
  • welche Tiefen die Versicherung für Freediver abdeckt (teilweise maximal -30m)
  • Obligatorische Unfallversicherung in der Schweiz kürzt die externen Leistungen ab einer Tauchtiefe von -30 bzw. -40 m (Wagnis)
  • Für Instruktoren - DAN Europe ist hier zu empfehlen - Aquamed deckt nicht alles ab!

See

Neulinge / Anfänger


  • Das erste Mal im Training
    • Wurde euch von einem unserer Instruktoren das Training empfohlen, schaut bitte das dieser Instruktor an eurem ersten Trainingstag dabei ist. Er wird euch in die Trainingsgruppe einführen.
    • Habt ihr noch keinen Kurs besucht oder habt ihr einen Kurs in einer anderen Tauchschulen gemacht, bei der keiner unserer Instruktoren tätig ist? Bitte nehmt vorab Kontakt mit uns auf und stellt euch bitte vor. Informiert uns über euer Level, euren Stand und was für Material ihr bereits habt zum Tauchen
  • Euer Instruktor nimmt euch das erste Mal mit an die Boje
  • Bitte denkt daran: wir alle sind im Training
  • Erwartet nicht das die Instruktoren mit einer Boje sich um euch reißen, es ist auch ihr Training.
  • Wer mittrainiert, trägt Verantwortung und hat auch Pflichten.  (z.B. auf Bootsverkehr achten, Oberflächen Safety, Tiefen-Safety...)
  • Bereitet euch auf den Tauchgang vor, bevor ihr mit Tauchen dran seid. Keiner muss euch 3 Minuten beim Atmen an der Boje zugucken. Ihr könnt euch während andere tauchen vorbereiten
  • Für das Training bitte eintragen auf https://www.freedivingzurich.ch
  • Es handelt sich um ein offenes Training

Für alle Freediver ohne Boje


  • Für das Training eintragen auf https://www.freedivingzurich.ch
  • Organisiert euch, bevor ihr mit einem Bein im Wasser steht
    • Geht aktiv auf Personen mit einer Boje zu und fragt, ob ihr bei ihnen tauchen dürft.
    • Schaut, dass ihr vor dem Umziehen wisst, bei wem ihr an der Boje seid.
      So stelle wir sicher, dass das Training schnell beginnen kann, ohne dass grosse Wartezeiten und Verzögerungen entstehen.
  • Seid nicht beleidigt wenn ihr mal ein "Nein" von jemanden mit Boje bekommt. 
    • Manchmal gibt es Trainingsbojen, die weit über eure Tauchtiefen gehen.
    • Eventuell ist die Boje schon voll (Ideal sind 4 Leute)
  • Idealerweise bereitet ihr euch während den Tauchpausen vor. Vermeidet lange Vorbereitungszeiten am Trainingsseil
  • Je nach Level solltet ihr in der Lage sein Safety zu machen (mehr unter Safety)

Bojenbesitzer, welche nicht auf einem Instruktor-Level sind


  • Ihr tragt Verantwortung!
  • Taucht nur so tief, wie ihr einen Taucher sichern bzw. innert nützlicher Zeit bergen könnt. Vor allem wenn ihr schweres Grundgewicht benutzt, ist erhöhte Sorgfalt geboten.

Instruktoren mit Boje


  • Bringt eure Boje bitte mit.
    • Leider kommen häufig mehr Leute, als sich eingetragen haben.
    • Als Instruktor habt ihr eine Vorbildfunktion.
    • Ihr müsst keine Kurse während Eurem Training abhalten. Dennoch werden  Tipps und Tricks gerne mit genommen.
  • Ihr könnt bei der Aufteilung der Bojen aktiv mithelfen. 
    • Ideal sind zwei Anfänger, zwei Erfahrene
  • Ein gemeinsames Training ist das Ziel. Die Tauchgruppe soll an Erfahrung gewinnen. 
    • Falls ihr Tiefensafty braucht, informiert doch bitte eure Buddys, auch wenn sie nicht gerade an eurer Boje tauchen.

Safety


  • Blinklichter und Maskenlichter erhöhen die Sicherheit. Wir empfehlen Euch mindestens ein Blinklicht zu tragen. (grünes Licht sieht man am besten)
    • Am Oberarm, Maskenband, Gurt oder am Tauchcomputer
  • Tauchgänge, nicht tiefer als -20m, können von der Oberfläche gesichert werden, wenn das Seil auch auf maximal -20m Tiefe ist. Ist das Blei tiefer, als das angegebene Tauchziel, wird ein Safetytauchgang gemacht. Entweder knapp über der Sichtgrenze, oder knapp unter der Sichtgrenze (Deckel im Zürichsee meistens zwischen -10 und -16 m)
  • Tauchgänge tiefer als - 20m haben immer einen Safety Taucher
  • Ein Safety taucht nicht gemütlich mit 1m/s, sondern so wie es die Tiefe des Tauchers vorgibt damit du diesen entsprechend bei mindestens -10m+ triffst. Im Zweifelsfall taucht der Safety schon ein paar Sekunden nach dem Taucher ab. Fragt die Instruktoren oder Erfahrenen Taucher auf Platz. 
  • Es kann sein, dass der Safety Probleme mit dem Druckausgleich hat. Das kann bedeuten, dass die anderen an der Boje einspringen müssen. Seid allzeit bereit!
  • Taucht so, dass ihr nicht gerettet werden müsst. 70 bis 100 m vom Ufer ist es auch unter optimalen Bedingungen schwer, euch zu retten!

Pool / Hallenbad

Trainings


  • Dienstag: Hallenbad Oerlikon von 19:45 - 21:45
  • Mittwoch: Hallenbad Rümlang von 18.30 - 21:00
  • Donnerstag: Hallenbad Oerlikon von 19:45 - 21:45

Neulinge / Anfänger

  • letztes Dienstag/Mittwoch im Monat ist für Anfänger - bitte erst dann einschreiben!
  • Das erste Mal im Training
    • Wurde euch von einem unserer Instruktoren das Training empfohlen, schaut bitte das dieser Instruktor an eurem ersten Trainingstag dabei ist. Er wird euch in die Trainingsgruppe einführen.
    • Habt ihr noch keinen Kurs besucht oder habt ihr einen Kurs in einer anderen Tauchschulen gemacht, bei der keiner unserer Instruktoren tätig ist? Bitte nehmt vorab Kontakt mit uns auf und stellt euch bitte vor. Informiert uns über euer Level, euren Stand und was für Material ihr bereits habt zum Tauchen
    • Bitte denkt daran: wir alle sind im Training
    • Wer mittrainiert, trägt Verantwortung und hat auch Pflichten.  (lasst euch erklären was es heisst Safty zu machen und worauf ihr zu achten habt!)
    • Für das Training bitte eintragen auf https://www.freedivingzurich.ch

Verhalten im Notfall im Hallenbad




Technik


Alle Browser


Google hat im April Google+ abgeschaltet. Falls Du Dich bisher mit einem solchen Account eingeloggt hast musst Du neu einloggen: blogger.com

Safari


Safari hat eine eigentlich nützliche Funktion um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen. Diese verhindert aber leider auch, dass man sich mit einem Google-Account an diesem Blog anmelden und Kommentare posten kann.
Dazu gibt es nebst dem verwenden eines anderen Browsers zwei Workarounds:
  • 1. Safari im Private Browsing Modus verwenden (⇧⌘N)
  • 2. Ausschalten von "prevent cross-site tracking"